DSC 0152
Der DKW-Schnellaster war das erste Automobil, das in Serie am neuen Standort Ingolstadt produziert wurde.
Die Produktion startete 1949 in ehemaligen Militärbauten, am Rande der Altstadt. Einige dieser Gebäude sind noch heute erhalten.
Ursprünglich hatte der DKW-Schnellaster einen zwei Zylinder Motor mit einem Hubraum von 700 ccm und 20 PS. In der letzten Ausbaustufe war der Motor auf drei Zylinder erweitert worden. Damit erhöhte sich auch der Hubraum, der jetzt 900 ccm betrug und die Leistung stieg auf 32 PS.
DKW baute für die Ostfriesischen Inseln und einigen Unternehmen auch einen Schnellaster mit Elektromotor. Dieser hatte 4,8 KW und eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.
1962 wurde die Produktion eingestellt.

Es erfolgte auch eine Lizenzfertigung in Spanien und Finnland.

Seit Jahren haben wir immer wieder DKW-Schnellaster restauriert und damit auch Fahrten unternommen.

So haben wir zur Zeit ein neues Projekt.

2017 DKW SchneKa 1 2017 DKW SchneKa 2 2017 DKW SchneMt 2017 DKW SchnelFG

 

Das Fahrgestell wurde von uns neu überarbeitet. Der Motor und das Getriebe sind überholt und im besten Zustand.
Gerade wird die Karosserie überholt und wieder in den historischen Zustand versetzt.

 

Selbstverständlich geben wir unser Fachwissen weiter und überholen Schnellaster auf Kundenwunsch.

DSC 0159 DSC 0163 DSC 0169 DSC 0170

Bei dem obigen Fahrzeug wird das Getriebe, der Motor der Antriebsstrang, die Bremsen sowie die Radlager überholt. Die Übertragungsteile wie Schalt- und Kupplungsseile werden revidiert.